Jugendarbeit Boxen

20.11.11
3 Titel und bester Landesverband in Wismar
Als bester Landesverband kehrte Landestrainer Egon Omsen und Jugendwart Andrew Colbourne von den Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften mit 3 neuen Deutsche Meistern und 2 Bronzemedaillengewinner nach Berlin zurück!
Deutsche Meister: 
56 kg: 
Omar El-Hag (Berliner TSC) 
VF Freilos HF PS über Cajik (Baden-Württemberg) 
F PS über Hakan Erseker (Niedersachsen) 
75 kg: 
Abdulram Abu-Lubdeh (Eintracht Berlin) 
VF PS über Dimitrev Tilev (WE)-WM-Dritter! 
HF PS über Flamour Mehmeti (Bayern) 
F PS über Philipp Freund (Sachsen) 
91 kg: 
Mike Fanselow (Berliner TSC) 
VF PS über Tom Schwarz (Sachsen-Anhalt) 
HF PS über Antol Demcenko (Hessen) 
F RSC-Sieger 2. Rd. über Alexander Hoffmann (Südwest)

3. Plätze: 
49 kg: 
Lucic Dubravko (BTSC) VF Freilos
HF verl. PW gegen D. Cajik (BW) 
64 kg: Ramon Groth (BTSC) 
VF PS über Husan Ozer (Niedersachsen) 
HF verl.Pw. gregen Chris Förster (SN) 
5.-8. Plätze: 
56 kg: Erem Aggül (BTSC) 
60 kg: Ibrahim Ayada (SBC 26) 

20.10.11
Nominierung zur IDJM in Wismar
Nach den Gruppenkämpfen gegen den LV Hamburg, bei denen sich Ibo Ayada und Abdulrahman Abu-Lubdah durchsetzten werden folgende Sportler für die IDJM (16.-19.11.) nominiert: 
50 kg: Lucic Dubravko (BTSC) 
54 kg: Ramon Groth (BTSC), Max Berger (Lichtenberg 47) 
56 kg: Omar El-Hag (BTSC) 
60 kg: Ibrahim Ayada (SBC) 
75 kg: Abdulrahman Abu-Lubdeh (BEB) 
91 kg: Mike Fanselow (BTSC) 

20.10.11
Die erfolgreiche Berliner Landesauswahl
beim Turnier der Olympischen Hoffnungen 2011 in Wismar


 
Turniersieger
- 52 kg Murat Yildirim Berliner TSC
- 54 kg Gurgen Chatschaturjan Berliner TSC
+ 86 kg Dominik Thiemke Lichtenberg 47
2. Platz
- 57 kg Farukh Tursunov Berliner TSC
- 60 kg Enrico Mohr Berliner TSC
3. Platz
- 50 kg Lucas Thiem Berliner TSC
Damit erkämpfte Berlin den 2. Platz in der Länderwertung

27.8.11
Theo Krechlok gewinnt Bronze in Dublin
Im Halbfinale der U19-WM war leider Endstation für unseren TSCer Theo Krechlok. Gegen den Ukrainer Juri Shestak wurde er trotz ausgeglichenen Kampf mit 10:18 klar unterbewertet. 
Theo nahm die unglückliche Niederlage gelassen: "Bronze sieht fast so aus wie Gold" war sein Kommentar. Dagegen war der DBV-Trainer Andy Schiemann stocksauer: "Dieses Urteil verstehe ich nicht, es ist einfach nicht okay! Damit hat der DBV keinen Boxer mehr im Wettbewerb. Die zweite Bronzemedaille gewann der Hamburger Banjajev.

26.8.11
Theo Krechlok steht im WM-Halbfinale
Bei den U19-Weltmeisterschaften in Dublin schockt der U17-Weltmeister THeo Krechlok (BTSDC() die Konkurrenz in der 56kg-Klasse. Nach seinem souveränen Auftaktsieg über den Türken Gurel Gokhan (15:5) setzte er im Viewrtelfinale noch eine Superleistung drauf, und besiegte seinen französischen Gegner Laurent Blanc mit 17:9 Punkten in überzeugender Manier. Damit hat Theo das Halbfinale erreicht und Bronze sicher. Im Halbfinale trifft er allerdings auf einen kampftstarken Ukrainer!

20.5.11
6 U 15-Meister für Berlin - bester Landesverband

Bei den Deutsche Meisterschaften der Kadetten in Lindow zeigten Berlins Boxtalente wieder ihr großes Leistungsvermögen. Von Landestrainer Thomas Löschner gut geführt, gewann das Berliner Team 10 Medaillen und wurde mit 6 x Gold, 2 x Silber und Bronze bester Landesverband. Der Eintrachtler Paul Wall wurde als bester Boxer ausgezeichnet!

Deutsche Meister: 
32 kg: Khamzat Shadalow (BEB) 
42 kg: Artur Alaverdian (BEB) 
44 kg: Paul Wall (BEB) 
54 kg: Gurgen Chatschaturjan (BTSC) 
63 kg: Erwin Mesic (IS) 
70 kg: Alexander Golon (SCB) 
Deutsche Vizemeister: 
38 kg: Haris Hokic (Hertha BSC) 
46 kg: Lukas Thiem (BTSC) 

Top 3 der Länderwertung: 
1. LV Berlin 6 Gold, 2 Silber, 2 Bronze
2. LV Württemberg 5 Gold, 1 Bronze
3. LV Hamburg 2 Gold, 2 Bronze

17.5.11
Erem Aggül Deutscher Meister und bester Boxer - Gold auch an Murat Yildirim
Jubel brandete auf, wenn Berliner Finalisten den Ring der Berliner Spielhalle betraten. Lautstark unterstützt von den Sportschülern der Werner-Seelenbinder-Schule gabe sie ihr Bestes. Als erster war im Limit bis 50 kg Murat Yildirim dran. 
Gegen den Württemberger Stephan Nikitin boxte er fast wie aus dem Lehrbuch und setzte erfolgreich seine Führungshand ein. Sehr beweglich parierte er die Angriffsversuche seines Gegner und erboxte sich einen klaren 11:5-Sieg und damit die Deutsche Meisterschaft, die besonders von seiner zahlreich erschienenen Familie gefeiert wurde.
2 Kämpfe später folgte der Finalkampf von Alexander Auer (54 kg). Gegen den in Reichweite überlegenen Marcel Hadyiali (Niederrhein)konnte er den Kampf nicht wie erhofft bestimmten und wurde desöfteren abgekontert.Alexander versuchte im Schlußgang den Kampf zu drehen, doch er mußte sich mit Silber zufrieden geben.
Im Federgewicht bis 57 kg folgte der Höhepunkt des Abends. Erem Aggül, der bereits im Viertel- und Halbfinale auftrumpfte, zeigte bei seinem Finalkampf gegen den starken Agon Gashi (Niedersachsen)seine boxerische Klasse. Immer wieder kam er mit der Schlaghand zu Kopf und Körper durch und konnte am Schluß mit 13:9 Punkte über den DM-Titel jubeln. Punktricherpech hatte der Schwergewichtler Domenic Thiemke. Zunächst kam er nur schwer in den Kampf gegen Richard Heil (Hessen) .Doch ab Mitte der 2. Runde schien sich das Blatt zu wenden, als es Domenic gelang, seinen Gegner in den Rückwärtsgang zu zwingen. Im Schlußgong gab es einen rasanten Endspurt, der aus Berliner Sicht einen Sieg für Domenic verdient gehabt hätte. Mit dem Schlußgong kam jedoch das Pointer-Ergebnis 12:11 gegen Domenic, der damit Silber gewann. Zwei dritte Plätze konnten Rene Kuchel und Enrico Mohr erkämpfen während Philip Schaer den 5. Platz belegte.
 
Erem Aggül wird zum Deutschen Meister erklärt.


16.4.11

Landestrainer Egon Omsen mit dem Pokal für den besten Landesverband und den neuen Deutschen U-19 -Meister Theo Krechlok(links) und Omar El-Hag(rechts)in Straubing.

26.3.11
24 Talente boxen in Hamburg um die DM-Teilnahme
Bei den Qualifikationskämpfen für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der U 17 und U 19 treffen am Samstag, dem 26.3. in Hamburg die Landesverbandsauswahlmannschaften von Berlin- Hamburg aufeinander.
Die Sieger qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften, die für die U 17 vom 11-14.5. in der TSC-Halle in der Paul-Heyse-Str. 25 stattfinden. 
Die Nachwuchstrainer Thomas Löschner und Egon Omsen haben 24 Wettkämpfer für die Altersklassen 1993/1994/1995/ 1996 in die Landesverbandsauswahl berufen.

22.3.11
Am vergangenen Wochenende fanden in der "Gretel-Bergmann" Sporthalle, in Wilmersdorf, die Landesmeisterschaften der U19 statt. Die 1. Breitensportgemeinschaft, als Ausrichter war ein guter und würdiger Gastgeber.
Nach 39, zum Teil sehr spektakulären Kämpfen standen die Berliner Landesmeister in den verschiedenen Gewichtsklassen der 
U 17 und U19 fest.> Bei den Junioren, U17 lieferten sich Akgül und Tursunov (beide Berliner TSC) einen guten Kampf, den Akgül durch seine bessere Taktik einstimmig gewinnen konnte.
In der Jungendklasse U19 setzte sich in einem boxerisch sehr guten Gefecht Mike Fanselow (Berliner TSC) gegen Onur Urkal (VSB) klar durch und wurde dafür mit dem Pokal als "Bester Boxer" der Meisterschaft geehrt.
Erfolgreichster Verein wurde der Berliner TSC mit 8 Titeln, gefolgt von Boxring Eintracht mit 3 Titeln. 

Finalergebnisse: 
Junioren (U17): 
52 kg: Yildirim BTSC 5:0 PS über R. Subasi (Eintracht) 
54 kg: A. Aslanov (BTSC)-Übergewicht- 5:0 PS über Alexander Auer 
57 kg: Erem Akgül (BTSC)5:0 Ps über Faruk Tursunov (BTSC) 
57 B: Eric Gellert (BTSC) 5:0 PS über Ceyhan Ünal (Hertha BSC) 
60 kg: Ahmed Eskerchanov (BTSC) RSC 2.Rd. ü. Enrico Mohr (BTSC) 
63 kg: Andranik Chatschaturjan (BTSC) 3:2 PS ü. E. Beqiri (SCB) 
66 kg: Oskar Hollmann (1.BSG 76) 5:0 PS über Rene Kuschel (BTSC) 
70 kg: Asamat Machmudob (Eintracht) Aufg.S. 2.Rd. über Mahmut Röglin (VSB24) 
70 kgB Walid Abu-Horb 3:2 PS ü. Nasim Takli (NSF) 

U 19 (Jugend)
60 kg: Ibrahim Ayada (SBC 26) 5:0 PS über Zeymel Elbir (Hertha BSC)
64 kg: Ramon Groth (BTSC) 5:0 PS über Mike Jäde (Rein. 03) 
64kgB: Mohamed El-Mosleh (NSF) 4:1 PS über Besnik Shegir (SCB) 
64kgC: Azad Sungur (Eintracht) RSC 2.R. ü. Iset Bajramovic (SCB) 
69 kg: Abdulrahman Abu-Lubeh (Eintracht) 5:0 PS über Stefan Horst (Hertha BSC) 
69kgB: Cemal Subasi (Eintracht) 3:2 PS ü. Maik Danieljan (Hertha BSC) 
81 kg: Mike Fanselo (BTSC) 5:0 PS ü. Onur Urkal (VSB 24) 
+91kg: Philipp Kierakowicz (Nordwedding) 5:0 PS über Novak Beteseba (Stahl Schöneweide). 


22.11.10 
Berlin ist eine Macht

Unsere erfolgreiche Mannschaft mit Landestrainer E. Omsen 

Die Berliner Boxer waren bei der Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaft der U 18 nicht zu toppen.
Mit 3 Meistertiteln und 1 Bronzemedaille wurde der Mannschaftspokal als "Bester Landesverband" erkämpft.
Mit Omar El-Hag stellte Berlin auch den "Besten Boxer" der Meisterschaft.

Internationaler Deutscher Jugend-Meister 2010 
- 52 kg Omar El-Hag Berliner TSC 
Viertelfinale 10:03 Sieg über Safarjanz (SH) 
Halbfinale 16:00 Sieg über Yuldaschew (MR)
Finale WO Sieg über Gomann (MR) 

- 56 kg Theo Krechlok Berliner TSC 
Halbfinale 10:01 Sieg über Geibel (SL) 
Finale 03:02 Sieg über Knütter (MV)

- 91 kg Mike Fanselow Berliner TSC 
Viertelfinale 07:02 Sieg über Pilz (MR) 
Halbfinale 14:02 Sieg über Göttmann (BY) 
Finale 08:04 Sieg über Pavlovic (HA) 

3. Platz 
- 69 kg Marlon Tunger Berliner TSC
Viertelfinale 05:01 Sieg über Karadogan (HE) 
Halbfinale 01:02 Niederlage über Warschamjan (NS)


14.11.10
Berliner Dreigestirn auf Titeljagd in Plön 
Bei den Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften in Plön vom 17.11.-20.11.2010 hat Berlin drei heiße Eisen im Feuer.
Im Limit bis 52 kg hat der Round-Robin-Sieger Omar El-Hag gute Chancen auf einen Medaillenplatz. Im Limit bis 56 kg ist der Kadetten-Weltmeister von 2008 Theo Krechlok dabei und will auch in der höheren Gewichtsklasse seine Ausnahmestellung unter Beweis stellen mit einem Titelgewinnn unterstreichen. Im Schwergewicht gehört der Deutsche Juniorenmeister Mike Fanselow zum Favoritenkreis für einen Finalplatz. 

7.11.10
TSC-Turnier: Box-Talente gewinnen 8 x Gold
Beim 4. Internationalen Boxturnier des Berliner TSC steigerten sich Berlins Talente in einen wahren Goldrausch. Die Finalisten trumpften auf und wurden mit 8 Goldmedaillen bestes Team vor Holland ( 2 x Gold) und Frankfurt/Oder (1).
Die Sieger und Platzierten im Überblick:
1. Plätze - 2.Plätze 
1. 36 kg Andranik Aslanov (BTSC, 2. A. Isaakson (SWE)
1. 44 kg Lukas Thiem (BTSC), 2. H. Hirsi (SWE) 
1. 46 kg Erwin Krechlok (BTSC), 2. S. Dalberg (SWE)
1. 50 kg Murat Yildirim (BTSC), 2. St. Djokic (NL) 
1. 52 kg Farukh Tursunov (BTSC), 2. I. Zakharikov (RUS) 
1. 54 kg Erem Aggül (BTSC), 2. D. Charabaruk (RUS) 
1. 63 kg Wouter Djokic (NL), 2. R. Kuschel (BTSC) 
1. 64 kg N. Abdulai (FFO), 2. M. Bohantsov(BTSC) 
1. 69 kg Max van der Pas (NL), 2. D. Zagrebin (RUS) 
1. 75 kg Lukas Paszkowski (BTSC), 2. F. Sultani (SWE) 
1. 75 kg Kevin Debrah (Eintracht), 2. J. Talens (NL 

18.10.10
Die Jungen Wilden schlagen wieder zu- Berlins Talente räumen Medaillen ab! 

Beim DBV-Turnier U 17, "Olympische Hoffnungen des Nordens" in Wismar trumpften die BBV-Talente mächtig auf und gewannen mit 5 Turniersiegern den Pokal als beste Landesverband! Die Berliner Boxer dominierten vor allem athletisch und durch ihre taktische Variabalität.Weitere Auszeichnungen: Kevin Dieker bester Techniker, Farukh Tursunov bester Finalkampf! Am Turnier nahmen neben Boxer aus Deutschland auch Kämpfer aus Schweden, Dänemark und den Niederlanden teil. 

Alle Berliner Turniersieger und Platzierte:
-46 kg Muart Yildirim 
-50 kg Kevin Dieker 
-52 kg Farukh Tursunov 
-54 kg Alexander Auer 
-57 kg Erem Aggül ( aller Berliner TSC). 
Den 3. Platz im Limit bis 75 kg belegte Philipp Schaer (1.BSG 76). 


2.7.10
Berlin erfolgreichster Verband bei den U15-Meisterschaften
Einen großen Triumph fuhr Verbandstrainer Thomas Löschner in Lindow ein mit 11 Medaillen , davon 4 x Gold, 2 x Silber, 5 x Bronze.

Deutsche Meister wurden:
44 kg: Murtat Yildirim 
50 kg: Farukh Tursunov 
60 kg: Rene Kuschel 
+80 kg: Dominik Thieme 

Platz 2 und die Vizemeisterschaft erkämpften:
34 kg: Armed Ljutoli
52 kg: Enrico Mohr 

Bronzemedaillen gewannen: 
36 kg: Schalim Sulimanov
42 kg: Erwin Krechlok 
46 kg: Fayes Rabih 
54 kg: Gurgen Chatschaturjan 
63 kg: Mamut Röglin 


2.7.10
Weltmeister Theo Krechlok bester Techniker in Köln
Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften (U18) in Köln war der TSCer Theo Krechlok der beste Techniker des Turniers und wurden mit einem Ehrenpokal ausgezeichnet.
Theo war seiner Konkurrenz weit überlegen. Im ersten Kampf bezwang er Kevin Knütter (Mecklenburg) mit 15:2 Punkten.
Gegen Harun Cokmak (Köln zeigte sich noch dominanter mit einem 11:1 Sieg. Im Finale setze er noch eins drauf und holte sich mit einem Aufgabesieg in der 3. Runde über Dvid Bauer (Niedersachsen) den Titel.
Eine Bronzemedaille gewann Enrico Mangel, währen Max Baumert, Slawia Listov und Ibrahim Al-Assmar gute 5. Plätze erreichten.


Theo und Tyron ohne WM-Medaille 
Bei den U 19-Weltmeisterschaften in Baku blieben Theo Krechlok (BTSC) und Tyron Zeuge (Stahl Schöneweide) ohne Medaille. Im stark besetzten Teilnehmerfeld kam das Aus leider schon in den Vorrundenkämpfen. 
Vom DBV wurde der Kölner Thomas Brill Weltmeister! MIt zwei weiteren Bronzemedaillen war das deutsche Ergebnis eindrucksvoll.

Drei Juniorentitel für TSC-Boxer - 9 Medaillen für Berlin
Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften konnte der Berliner TSC jubeln. Mit drei Titelgewinnen einer Vizemeisterschaft und zweimal Bronze war der TSC erfolgreichster Verein der Titelkämpfe.
In der 52 kg-Klasse gewann Omar El-Hag souverän seinen 1. Titel. Im Halbweltergewicht war Marlon Tunger erfolgreich während im Schwergewicht Mike Fanselow siegte. Alexander Auer (TSC) und Dennis Dirks konnten sich die Vizemeisterschaft sichern, wobei Auer vom Punktgericht wenig objekt bewertet wurde und mit 1:2 Punkten verlor. Bronzemedaillen holten Vladimir Pfeifle (Eintracht), Max Grünbeck (Spandauer BC), Erem Aggül und Kevin Diecker (BTSC).
Mit 9 Medaillen belegte der Berliner Box-Verband Platz 2 in der Länderwertung hinter Mittelrhein (4 Meister).

11 Boxer bei der Junioren-Meisterschaft 
An den Deutschen U 16 Meisterschaften in Bad Blankenburg (22-24.4.) nehmen folgende 11 Talente aus Berlin teil:

46 kg: Kevin Dickert (Berliner TSC)
50 kg: Alexander Auer (Berliner TSC) 
52 kg: Omar El-Hag (Berliner TSC) 
54 kg: Vladimir Pfeifle (Boxring Eintracht)
57 kg: Erem Aggül (Berliner TSC) 
60 kg: Ibrahim Ayada (Spandauer BC 26)) 
63 kg: Marlon Tunger (Berliner TSC) 
66 kg. Dennis Dirks (Boxring Eintracht) 
75 kg: Max Grünbeck (Spandauer BC 26) 
86 kg: Mike Fanselow (Berliner TSC) 
ü.86 kg: Philipp Kierakowicz (SV Nord-Wedding)

Qualifikationskämpfe zur Deutschen Meisterschaft der Kadetten / Junioren und Jugend 
Meldungen Berlin 
Kadetten 
- 32 kg Niklas Strehlow 4/3/1 Stahl Schöneweide 
- 34 kg Armend Ljutoli 6/ 3/3 Boxring Eintracht 
- 38 kg Paul Wall 17/12/5 Boxring Eintracht
- 40 kg Lukas Thiem 33/16/15/2 Berliner TSC 
- 42 kg Erwin Krechlok 24/12/10/2 Berliner TSC 
- 44 kg Murat Yildirim 33/26/7 Berliner TSC 
- 46 kg Fayes Rabih 13/11/2/- Boxring Eintracht 
- 50 kg Farukh Tursunow 43/29/13/1 Berliner TSC
- 52 kg Enrico Mohr 32/16/16/1 Berliner TSC 
- 54 kg Gurgen Chatschaturjan 15/12/3/- SV Blau-Gelb
- 57 kg Rene Kuschel 25/14/11/- Berliner TSC 
+ 80 kg Domenic Thiemke 2/2/-/- SV Lichtenberg 47 

Junioren 
- 46 kg Kevin Diecker 30/15/11/4 Berliner TSC 
- 50 kg Alexander Auer 39/19/11/9 Berliner TSC 
- 52 kg Omar El-hag 19/18/1 Berliner TSC 
- 54 kg Vladimir Pfeifle 25/20/4/1 Boxring Eintracht
- 57 kg Erem Aggül 17/11/5/1 Berliner TSC 
- 60 kg Ibrahim Ayada 17/10/7 Spandauer BC 26
- 63 kg Marlon Tunger 29/18/11/- Berliner TSC 
- 66 kg Dennis Dirks 22/17/3/2 Boxring Eintracht
- 75 kg Max Grünbeck 4/4/-/- Spandauer BC 26 
- 86 kg Mike Fanselow 16/10/5/1 Berliner TSC 

Jugend 
- 51 kg Theo Krechlok 50/47/3/- Berliner TSC 
- 57 kg Issa Al-Assmar 17/12/4/1 Polizei SV
- 69 kg Max Baumert 15/11/3/1 Stahl Schöneweide
- 75 kg Tyron Zeuge 102/94/6/2 Stahl Schöneweide
- 81 kg Eduardo Pereira 24/13/10/1 Berliner TSC 
- 91 kg Enrico Mangel 15/10/4/1 Lichtenberg 4 
+ 91 kg Ibrahim Al-Assmar 5/4/1 Boxring Eintracht


13 Tickets für DM erboxt
Bei den Gruppenkämpfen gegen den Landesverband Hamburg erkämpften die Talente unseres Verbandes 13 Fahrkarten zu den Deutschen Meisterschaften. Hinzu kommen die Gesetzten Theo Krechlok (BTSC) und Tyron Zeuge (Stahl Schöneweide).

Die Ergebnisse: 
Kadetten
38 kg: Paul Wall PS über Martirosjan (HH);
40 kg: Lucas Thiem PS über Shmavonjan ;
42 kg:Erwin Krechlok PS ü. Öztürk ; 
44 kg:Murat Yildirim Aufg.S. 1.Rd. über Hancer;
46 kg: Fayes Rabih PS über Haroyan;
48 kg: Cömertel (H) PS über Togrul Seydazimov;
50 kg: Faruk Tursunov RSC- S. 1.Rd. über Meyer;
52 kg: Enrico Mohr PS über Hardenberg; 
54 kg: Gürgen Schatschaturan PS über Samli ;

Junioren
60 kg: Ibrahim Ayada PS über Schemnitzer;
86 kg: Pavlovic (H) 3:2 PS über Mike Fanselow;

Jugend:
54 kg: Geerds (H) Disq.Siger 2. Rd. +über Slava Listkov;
60 kg: Zahir (H) PS über Andy Schmidt; 
69 kg: Max Baumert RSC-Verl. 3. Rd. über Bangaev; 
75 kg: Pestka (H) 3:2 PS über Kevin Debrah.


Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften 2010 der Altersklassen Kadetten, Junioren und Jugend für die Landesverbände Hamburg - Berlin
am Samstag, den 27.03. 2010 
in der Bruno-Gehrke-Sporthalle / Neuendorfer Str. 67 / Spandau
Wiegen : 13.00 Uhr Wettkampfbeginn: 14.00 Uhr

Schüler

1.- 36 kg Grischa Babajan LV Hamburg - Gino Knochenhauer LV Berlin 
2.- 42 kg LV Hamburg - Willi Schneider LV Berlin
3.- 46 kg Sebahyar Kamyar LV Hamburg - Rustam Navojan LV Berlin 
4.- 38 kg Gor Martirosjan LV Hamburg - Paul Wall LV Berlin
5.- 40 kg Grescho Shmavonyan LV Hamburg - Lucas Thiem LV Berlin 
6.- 42 kg Junus Öttürk LV Hamburg - Erwin Krechlok LV Berlin 
7.- 44 kg ................LV Hamburg - Murat Yildirim LV Berlin
8.- 46 kg Geworg Haroyan LV Hamburg - Fayes Rabih LV Berlin
9.-48 kg Onur Cömertel LV Hamburg - Togrul Seyidazimov LV Berlin 
10.- 50 kg Daniel Meyer LV Hamburg - Farukh Tursunov LV Berlin 
11.- 52 kg Andre Hardenberg LV Hamburg - Enrico Mohr LV Berlin

Junioren 

12.- 60 kg Mano Schemnitzer LV Hamburg - Ibrahim Ayada LV Berlin
13.- 86 kg Denis Pavlovic LV Hamburg - Mike Fanselow LV Berlin 

Jugend 

14.- 54 kg LV Hamburg - Slava Listkov LV Berlin
15.- 60 kg Mazihullah Zahir LV Hamburg - Andy Schmidt LV Berlin 
16.- 64 kg Qais Sultani LV Hamburg - Nebosha Radosavjlevic LV Berlin 
17.- 69 kg Mohammed Bangaev LV Hamburg - Max Baumert LV Berlin
18.- 75 kg Martin Pestka LV Hamburg - Kevin Debrah LV Berlin 


Eintracht räumt Titel ab!
Bei den Berliner Jugend- und Juniorenmeisterschaften des BBV holten die Boxer von Eintracht Berlin 8 Titel und wurden damit erfolgreichster Verein: Alle Finalergebnisse: Junioren:
52 kg (B): Beqiri (BEB) PS über Kobeissi (BFC 80);
54 kg: Pfeifle (BEB) PS über Aggül (BTSC); 
57 kg: Dzhaborov (BEB) Rsc-S. 3.Rd. über Ismakov (BEB); 
60 kg: Ayada II (SBC 26) Ps über Eskerchanov (BTSC);
60 kg (B): Nemr (PSV) PS über Kapucu (Koryo); 
60 kg (C)): Beqiri (BEB) RSC- 1 Rd. über Müller (BTSC); 
63 kg: Tunger (BTSC) 4:1 PS über Groth (TSC); 
63 kg (B): Besnik (BEB) PS über Avakjan (BEB);
66 kg: Dirks (BEB) PS über Hamoud (R.03); 
70 kg:Abud-Ludbeh (BEB) RSC 2.Rd.über Sajevic (Isigym); 
80 kg: Grünbeck (SBC 26) Aufg.S. 2. Rd. über Schaer (BSG 76);
Jugend: 
54 kg: El-Saleh (NWedd.) PS über Listkov (BEB);
60 kg: Voss (SBC 26) PS über Bogautzov (BTSC); 
64 kg: Özcoban (TeBe) RSC 2.R. über Ljutoli (BEB); 
69 kg: Baumert (Stahl) WO über Radosavjlevic (Hertha BSC);
69 kg: Demirbag (Koryo) PS über Abou-Kahli (NWedding); 
75 kg: Tarhan (Hertha BSC) PS über Paszkowski (BTSC); 
75 kg: Rabieh (BEB) RSC 2. R. über Girin (BEB); 
91 kg: Fodjo (BEB) RSC-S. 1.Rd. über Eroglu (Isigym); 
+91 kg: Mangel (LI. 47) PS über Bahra (NordWedding) 


TSC-Boxer holten Turniersieg 
Beim dritten internationalen Boxturnier des Berliner TSC gewann der Veranstalter als erfolgreichster Verein mit 6 Turniersiegern den Mannschaftspokal. Als bester Boxer wurde Omar El-Hag (BTSC) ausgezeichnet. Den Technikerpreis gewann der Schwenninger Ortinger. An zweiVeranstlungstagen zeigte sich Boxprominenz am Ring , u.a. waren der Olympiasieger Jochen Bachfeld, der Silbermedaillengewinner Ríchard Nowakowski und der Olympiadritte Herbert Bauch zu Gast.


 
Theo Krechlok (Berliner TSC) wurde Weltmeister der U17 Boxer in Eriwan
Roman Fress (SC 06 Colonia Köln) erboxte WM-Bronze 

Der deutsche Box-Verband, der mit fünf jungen Athleten, Theo Krechlok, Richard Goman, Marcel Orsinger, Tobias Funke und Roman Fress, mit seinen offiziellen Betreuern Hans Birka, Andy Schiemann und Frank Scharmach an den U17 Weltmeisterschaften in Eriwan (Armenien) teilnahm, bei der insgesamt 255 Boxer von 42 Nationen der 195 AIBA angehörenden Länder vertreten waren, hatte am Finaltag dieser 7. Weltmeisterschaften allen Grund zum Jubeln.

Theo Krechlok vom Berliner TSC, ein erst 15 jähriges sportliches Talent, schaffte in Eriwan die Sensation und wurde unangefochten Weltmeister in der 48 Kg Gewichtsklasse.
Im Finalkampf traf Theo Krechlok auf Bagdat Uaidayev (Kasakstan), der von dem variabel boxenden Berliner zum Statisten degradiert wurde, keine Chance besaß, für den Computer verwertbare Punkte zu landen. Ohne einmal in Gefahr zu gelangen, von seinen Sekundanten Andy Schiemann und Ralf Dickert bestens eingestellt und vom kurzfristig angereisten Vater motiviert boxend, gewann er das Finale und damit den WM-Titel klar mit 6:0.

Theo Krechlok (Berliner TSC) eliminierte nacheinander den Chinesen Jianguan HU, dann den Polen Dawid Michelus und schließlich den starken Türken Abdullah Kondi im Viertelfinale und zog in das Halbfinale ein, wo er am Freitag auf den Russen Housein Baisanghorow traf, der sich nur mit einem Hilfspunkt gegen den Cubaner Silva Yoshany durchsetzen konnte.

Theo Krechlok Konnte den starken Russen im Halbfinale Paroli bieten und gewann nach drei Runden knapp aber hochverdient mit 8:7 Punkten.

Roman Fress (SC Colonia 06 Köln) hatte zwar bisher einen Kampf weniger zu bestreiten als sein Teamkollege Theo Krechlok, doch seine beiden Begegnungen gegen den Ungarn Patrik Szigeti und den Amerikaner Ballard absolvierte er in bestechender Form und hat Bronze sicher. Sein Halbfinalrivale am Freitag war Idris Shakhmanov, ebenfalls ein Russe, der in den bisherigen Kämpfen klare Siege verbuchen konnte. Roman Fress eröffnete den Kampf, ohne sich beeindrucken zu lassen, hielt die Partie völlig offen, doch stand das Glück auf Seiten des russischen Boxers, der äußerst knapp mit 5:4 gewann. Somit kann sich Roman Fress bei dieser WM mit der Bronzemedaille schmücken.

Ausgeschieden sind Oliver Goman nach zwei gewonnenen Kämpfen, Marcel Orsinger nach einem Sieg und Tobias Funke, der sein 1. Treffen verlor. Auch diesen Sportlern wurde großes Lob zuerkannt, denn diese Athleten vollbrachten bei den internationalen Kräftemessen ebenfalls reife Leistungen.

Die Live-Ergebnismitteilungen durch die AIBA-Presse und vom deutschen Team waren bei dieser WM vorbildlich.

Alle Ergebnisse der DBV-Boxer bei der WM in Eriwan (Armenien) 

48 Kg: (23 Teilnehmer)

Theo Krechlok (GER) - 10:00 PS ü. Jianguan HU (CHN)
Theo Krechlok (GER) - 04:01 PS ü. Dawid Michelus (POL)
Theo Krechlok (GER) - 07:00 PS ü. Abdullah Kondi (TUR)
Theo Krechlok (GER) - 08:07 PS ü. Housein Baisanghorow (RUS) 
Theo Krechlok (GER) - 06:00 PS ü. Bagdat Uaidayev (KAZ) (Weltmeister)

50 Kg: (22 Teilnehmer)

Oliver Goman (GER) - 05:02 PS ü. Abgar Abgaryan (ARM) 
Oliver Goman (GER) - 06:01 PS ü. Lakhal Yassine (MAR) 
Oliver Goman (GER) - 02:04 PN g: Sergey Sobylinski (RUS) 

52 Kg: (25 Teilnehmer)

Marcel Orsinger (GER) - RSC-S. 2.R. ü. Rudolph Leonard Kralj (CRO) 
Marcel Orsinger (GER) - 02:03 PN g. Carlos Chaves (USA)

66 Kg: (16 Teilnehmer)

Tobias Funke (GER) - 02:08 PN g. Dan Aharno (ISR)

75 Kg: (14 Teilnehmer)

Roman Fress (GER) - 06:00 PS ü. Patrik Szigeti (HUN)
Roman Fress (GER) - 05:01 PS ü. D'Mitrios Ballard (USA)
Roman Fress (GER) - 04:05 PN g. Idris Shakhmanov (RUS) damit Bronze 

Die Medaillenwertung:

Rang Nation: Gold - Silber - Bronze - Gesamt 
1. Russland 5 - 0 - 4 - 9
2. Cuba 2 - 1 - 2 - 5 
3. Armenien 1 - 2 - 4 - 7
4. Ukraine 1 - 1 - 1 - 3
5. Usbekistan 1 - 0 - 4 - 5 
6. Deutschland 1 - 0 - 1 - 2
7. Weißrussland 1 - 0 - 0 - 1 
7. Irland 1 - 0 - 0 - 1
9. Kasachstan 0 - 3 - 1 - 4
10. Indien 0 - 1 - 3 - 4
10. Litauen 0 - 1 - 3 - 4
12. Ecuador 0 - 1 - 1 - 2 
12 Moldawien 0 - 1 - 1 - 2
14. Georgien 0 - 1 - 0 - 1 
14 Israel 0 - 1 - 0 - 1
16. Australien 0 - 0 - 1 - 1
Total: 13 - 13 - 26 - 52 

Alexander Mazur
31.05.09

Berliner Schüler-u. Kadettmeisterschaften 2009
Bruno-Gehrke-Sporthalle Spandau, Neuendorfer Str. 67
1. Kampftag Sonnabend, 28.3. 15 Uhr (Wiegen/Arzt: 14 Uhr):
Schüler: 
Rote Ecke - Blaue Ecke
1. -32 kg: Strelow, Niklas, Stahl - Knochenhauer, Gino, BEB 
2. -34 kg: Pfeifle, Dimitri, BEB - Hokic, Haris, Hertha BSC
3. -36 kg: Sulaymanov, Dajar, BEB - Hokic, Sevko, Hertha BSC 
4. -38 kg: Thiem, Lucas, BTSC - Alahverdijan, Artur, SCB
5. -38 kg: Raasch, Atakan, BC R.03 - Lavojan, Ruslan, SCB 
6. -44 kg: Rabih, Mohamed, BEB - Paulsen, Anton, SCB

Kadetten:
Rote Ecke - Blaue Ecke 
7. -36 kg: Samara, Samer , Stahl - Lutsche, Benjamin, BTSC
8. -38 kg: Subasi, Reber, PSV - Rabih, Fayes, BEB 
9. -40 kg: Dokaev, Magomet, Hertha - Berjaoui, Kassim, PSV 
10.-44 kg: Dawidow, Magomet, BTSC - Miri, Bilal, Hertha BSC 
11.-44 kg: Ceyhan, Ünal, Hertha BSC- Aslanov, Abraham, BTSC
11.-48 kg: Mohr, Enrico, BTSC - Aggül, Ekrem, TeBe 
12.-57 kg: Gadaborschev, Alichan, BTSC- El-Hassan, Ali, Sparta 58
13.-63 kg: Kowanisjan, Karem, BEB - Hamoud, Ahmad, BC R.03

Burak Sahin Intern. Deutscher Meister - Silber für Tyron Zeuge
Bei den 16. IDJM - U 19- in der Berliner Lilli-Henoch-Halle konnten die Berliner Teilnehmer Gold und Silber gewinnen. 
Im Schwergewicht teilte Burak Sahin (SC Koryo) mächtig aus. Nach einem Viertelfinalabbruchsieg zog er mit einem schwer erkämpften Punktsieg ins Finale ein. Im Finale steigerte sich Burak nochmals und bezwang seinen Gegener mit einer harten Rechten in Runde 3 durch K.o.! Der zweite Berliner Finalist Tyron Zeuge (Stahl Schöneweide) verlor nach großem Fight knapp mit 11:13 Punkten seinen Finalkampf. Der Schöneweider, der zuvor in 2 Kämpfen beeindruckte, wurde für seinen kämpferischen Einsatz mit einem Ehrenpreis belohnt.

Silber rausgeschlagen 
Der neue Arthur heißt Enrico
Kölling erst im WM-Finale gestoppt
Jörg Leißling 

Guadalajara - Ulli Wegner hat wieder Recht behalten. "Aus dem Jungen wird mal was", prophezeite der Weltmeister-Trainer, als er 2005 Enrico Kölling das erste Mal sah. Jetzt wurde Enrico in Guadalajara Jugend-Vize-Weltmeister.

Der einzige, der den EM-Dritten von 2007 (dafür gab’s vom KURIER den bronzenen Jugendsport-Oskar) stoppen konnte, war Rey Recio. Der Kubaner gewann das 75-kg-Finale gegen den Berliner nach Punkten knapp 4:2. "Recio ist schon ein Weltklassemann, aber Enrico hat sich gegen ihn super geschlagen. Mit etwas Glück hätte er auch Gold gewinnen können", so Trainer Ralf Dickert stolz.
Auf seinem Weg bis ins Finale hatte der 19-Jährige dem Japaner Kamikawa (RSC 4. R.), dem Weißrussen Dauhaliavets (9:4), dem Ukrainer Savenko (10:1) und dem Ami Arias (7:1) keine Chance gelassen.
Insider sagen, Enrico könne mal der neue Abraham werden. König Arthur will sich der SCB-Athlet Sonnabend im Fernsehen ansehen. Zuvor aber noch beim Internationalen TSC-Turnier vorbeischauen, das er 2007 gewann, und das auch diesmal wieder viele Top-Talente durch die Seile klettern sieht. 
Berliner Kurier, 04.11.2008

Klares Ziel für Berliner Boxer Olympiade 2016
Großartiger Erfolg der Berliner Boxer beim 17. Internationalen Boxturnier "Olympische Hoffnungen des Nordens", vom 24. - 26. 10. 2008 in Neubrandenburg, dem größten Boxturnier der Junioren in Deutschland, mit Teilnehmer aus 8 Landesverbänden Deutschlands und Boxern aus Polen und Lettland. Unser Landesverband startete mit 7 Athleten, alle Schüler des " Schul- und Leistungssportzentrum" Berlin, der Sportschule "Werner Seelenbinder".

Theo Krechlok (Berliner TSC) zeigte wieder einmal sein großes Talent und seine Ausnahmestellung im Halbfliegengewicht. Er besiegt im Finale Marcel Orsinger (Baden-Würtenberg), Deutscher Vizemeister 2007 und Deutscher Meister 2008, klar nach Punkten und war wie ein Phantom, ständig in Bewegung, setzte Treffer um Treffer und entzog sich dann sofort wieder. Im Finale des Federgewichts erteilte Kevin Debrah (Boxring Eintracht) Benedikt Probst (Baden-Würtenberg) eine "Lehrvorführung des Boxens" und siegte 11:4. 
Silbermedaillen erkämpften: 
- 44 kg Malte Kaden (SC Berlin) und Kocay Zörner (SC Berlin).
Diesmal mit Bronzemedaillen: 
- 44 kg Julian Bamberg (Berliner TSC) und - 63 kg Dennis Dirks (Boxring Eintracht), die beide äußerst knapp im Halbfinale unterlagen.

Deutsche Meisterschaft für Enrico Kölling und Cem Akkus! 
27.4.08/PM. Bei den Deutschen Meisterschaften der U 19 in Straubing wurde der 18-jährige Enrico Kölling erneut Deutscher Meister im Mittelgewicht. Der Boxer vom SC Berlin zeigte sich in bester Form und verteidigte mit 2 vorzeitigen Siegen über Brinkmann (Wismar) und Wenzel (Köthen) und einem klaren Punktsieg über Mancos (Oldenburg ) seinen Titel erfolgreich und wurde mit dem Ehrenpreis als bester Techniker ausgezeichnet. Den zweiten Berliner Triumph erkämpfte sich im Schwergewicht Cem Akkus vom SC Koryo. Er gewann seinen Auftakt gegen Gering (Baden) durch RSC in der 1. Runde und zog mit einem Punkterfolg über Götze (Freyburg) ins Finale ein, wo der große Favorit Eric Brechlin, der vorher den 2. Berliner Nils Rügheimer (Eintracht) durch RSC in der 1. Runde in die Schranken verwiesen hatte, wartete.
Cem stahl aber dem Babelsberger die Schau und wurde mit einem 18:9 Sieg neuer Deutscher Schwergewichtsmeister. Außerdem konnte die von Berlins Landestrainer Ralf Dickert geführte Staffel noch zweimal Bronze holen, durch Jacop Dolu ( 64 kg VSB 24) und Tim Moritz (69 kg, Stahl Schöneweide. Bester Landesverband wurde Mecklenburg/VP mit 3 Goldmedaillen.

4.12.07
Enrico und Jamny holen Juniorentitel!
Bei den Internationalen Tielkämpfen in MInden/Westfalen beeindruckten die Berliner Talente und holten durch Enrico Kölling (SC Berlin) und Jamny Kumande (Hertha BSC) zwei Titel.
Das Hertha-Talent wurde ausserdem als bester Boxer des Turniers ausgezeichnet, er gewann alle Kämpfe vorzeitig! Resultate siehe unter www.boxverband.de

23.11.07
Auch Maurer und Kumande kämpfen um Bronze
Die Erfolgsstory der Berliner Talente bei den Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaften geht weiter. In der 57kg-Klasse hatte Alex Maurer (Eintracht) Losglück und zog durch ein Freilos ins Halbfinale ein. Im Limit bis 81kg setzte der Herthaner Jamny Kumande seine imponierende Siegesserie fort . In seinem 11. Kampf holte er sich den 11. Sieg durch Abbruch in der ersten Runde und kämpft nun heute in einem Berlininternen Duell gegen Sahin Burak (Koryo) um Bronze. Mit Tim Moritz (Stahl Schöneweide) und Enrico Kölling (SC Berlin) hatten zwei weitere Berliner in der Vormittagsveranstaltung die nächste Runde erkämpft.
Die bisher einzige Niederlage bezog die Berliner Delgation im Superschwergewicht. Nils Rügheimer (Eintracht) hatte keine Chance und verlor schon in Runde 1 durch Abbruch.

22.11.07
Guter Start für Berlins Talente
Die Auftaktveranstaltungen der Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaften (IDJM) in MInden hatten ordentliches Niveau und brachten für Berlin eine erfreuliche Bilanz. Mit Tim Moritz (Stahl Schöneweide)-69 kg, Enrico Kölling (SC Berlin)-75 kg und Sahin Burak (Koryo)-81 kg qualifizierten sich schon 3 BBV-Sportler für das Halbfinale und haben somit zumindest Bronze sicher! 

12.11.07
Boxbär bleibt in Berlin 
Beim Internationalen TSC-Turnier um den Goldenen Bären blieb Berlins Auswahlstaffel gegen die Boxasse aus Schweden und Israel ohne Niederlagen und sicherte sich so erneut die begehrte Trophäe. Die besten Leistungen zeigten die unbesiegten Tyron Zeuge (Stahl Schöneweide), Enrico Kölling (SC Berlin) und Tim Moritz (Stahl). 

18.07.07
Bronze für Enrico Kölling 
Bei den Europameisterschaften der Junioren in Serbien-Montenegro holte der Deutsche Meister Enrico Kölling im Mittelgewicht mit 2 eindrucksvollen Siegen die Bronzemedaille. Der BBV gratuliert ihm und seinem Verein SC Berlin herzlichst! 

3.07.07
Jacop Dolu mischte mit
Bei den Europameisterschaften der Kadetten in Siofok (Ungarn) wurde der überragende Kaufbeurer Eduard Schmidt (Bayern) Europameister im Bantamgewicht durch 4 Siege. Einen guten Eindruck hinterließ der Berliner Teilnehmer Yacop Dolu (VSB). Er gewann den ersten Kampf gegen den Polen Sosminder klar nach Punkten. Im zweiten Kampf mußte er die Überlegenheit des späteren Europameister Avadlan (Rußland) durch Aufgabe in der 2. Runde anerkennen, dennoch Glückwunsch zu den starken Auftritten! 

2.07.07
Tim Moritz holt Silber 
Bei den EU-Meisterschaften der Kadetten in Italien bewies der talentierte Schöneweider Tim Moritz ausgezeichnete Form. Erst im Finale wurde er gestoppt und gewann somit die Silbermedaille! 

DM Jugend: Berlin bester Landesverband, Theo holt den Technikerpreis 
Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Lindow zeigten sich die Berliner Talente in Bestform und holten mit 3 x Gold, 2 x Silber und 5 mal Bronze den Pokal für den besten Landesverband. Als bester Techniker wurde Theo Krechlok von der Werner-Seelenbinder-Schule (Eintracht) ausgezeichnet. Er gewann seine drei Kämpfe souverän und wurde mit einem Abbruchsieg in der 2. Runde) über Stephan Munk (Seelze) neuer Deutscher Meister im Gewicht bis 38 kg. Im LImit bis 34 kg setzte sich Felix Schröder (Eintracht) im Finale über den Schweriner Steven Müller durch. Großes Pech hatte Timur Muradow (36 kg), denn er wurde im Finale gegen Aaron Stickrotz (Gütersloh) vom Kampfgericht klar benachteiligt und mußte sich mit Silber begnügen. Den dritten Titel holte mit einer starken kämpferischen Leistung Dan Goliasch (Lichtenberg 47) im Halbweltergewicht .
Die weiteren Platzierungen:
36 Kg: 3. Platz: Domenic Schneider (Stahl Schöneweide)
40 kg: 3. Platz: Malte Kaden (BTSC) 
50 kg: 3. Platz: Alexander Steinle (Eintracht) 
52 kg: 2. Platz: Rick Lewik (BTSC) 
60 kg: 3. Platz: Onur Urkal (Hertha BSC) 

Tolle Berliner Erfolge in Dublin
Beim großen Internationalen Kadettenturnier des irischen Boxverbandes trumpften die Berliner Kadetten in der DBV-Nationalstaffel groß auf. Am besten schnitt der Schöneweider Tyron Zeuge ab, der alle drei Kämpfe gegen irische Athleten sicher gewann. Der Schöneberger Yacup Dolu bestätigte seinen kürzlich errungenen DM-Titel mit zwei Siegen während sich auch Sahin Burak (SC Koryo) mit einem Sieg für weitere Starts in der Nationalstaffel empfehlen konnte. 

Zwei Deutsche Kadettenmeister für Berlin!
Bei den Deutschen Kadettenmeisterschaften in Wismar konnte sich der BBV über zwei Titel und 4 Bronzemedaillen freuen.
Besonders stark trumpfte der VSBer Jacup Dolu auf, der Gold holte und außerdem zum besten Boxer der DM ausgezeichnet wurde!
Den zweiten Meistertitel erkämpfte sich Sahin Burak (SC Koryo) im Halbschwergewicht.
Dagegen konnten Tyron Zeuge und Tim Moritz (Stahl Schöneweide) die Erwartungen nicht ganz erfüllen und mussten sich mit Platz 3 begnügen. Bronze gewannen auch Slawa Misejko und Christof Metzner (Eintracht Berlin). 
Unser Landesverband belegte mit diesen Erfolgen Platz 3 in der Länderwertung!

Dolu, Burak, Zeuge und Moritz boxen für Deutschland!
Für die Kadetten-EM in Ungarn nominierte der DBV folgende Berliner Talente:
Tyron Zeuge (Stahl Schöneweide)
Jacup Dolu (VSB 24)
Sahin Burak (SC Koryo)
Bei den EU-Meisterschaften der Kadetten in Italien boxt Tim Moritz (Stahl Schöneweide)
Der BBV wünscht viel Erfolg im Dress der Nationalstaffel!! 

Deutscher Juniorentitel für Enrico Kölling
Mit eindeutigen Siegen wurde der Mittelgewichtler des SC Berlin , Enrico Kölling ,neuer Deutscher Juniorenmeister 2007! In Altentreptow bei Demmin zog er durch einen Abruchsieg ins Finale ein und sichert sich mit einem 34:14 Punktsieg über den Hallenser Domenik Bösel den Meistertitel. Außerdem konnte sich der BBV über drei Bronzemedaillen freuen.
Im Federgewicht war der Neuköllner Nurlan Begmagambetow fast schon im Finale, als er in der Schlussrunde einen 5-Punktevorsprung einbüßte und sich gegen Dimitri Kiselev (Bayern) mit 40:35 Punkten geschlagen geben musste. Im Halbfinale scheiterten auch die schweren Jungs vom Boxring Eintracht Berlin. Nils Rügheimer (-91 kg) scheiterte an Nils Griwenka (Frankfurt/Oder) während im Superschwergewicht Jens Krull gegen den besten Boxer des Turniers und späteren Meister Tony Hannemann (Frankfurt/Oder) chancenlos war.